Biber & Butzemann

menu

Oft ist man auf der Suche nach einem schönen (Buch-)Geschenk, weiß aber nicht, was der andere gern liest. Darum stelle ich euch heute drei wunderschön illustrierte Bilderbücher vor, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen verzaubern und noch lange nachhallen, denn sie schenken Zuversicht und Selbstvertrauen. 

(unbez. Werbung)

"Vielleicht - Eine Geschichte über die unendlich vielen Begabungen in jedem von uns"

Es ist das bisher meistverkaufte Kinderbuch in diesem Jahr in Deutschland - und das nicht ohne Grund. Kobi Yamadas "Vielleicht" ist eine Liebeserklärung an die Fantasie, den Mut, an große Träume und den Glauben an sich selbst. Gabrielle Barouch hat unglaubliche 18 Monate lang an den Illustrationen gearbeitet, und entsprechend detaillreich, liebevoll und in jedem Sinne fantastisch sind sie auch geworden. 

Bild und Text schicken uns in eine zauberhafte Welt, in der alles möglich ist. Im Mittelpunkt steht ein Kind, das sich fragt, warum es überhaupt da ist. Und die Antwort auf diese Frage könnte schöner nicht sein: Das Mädchen erfährt, dass es praktisch alles tun kann, was es will und dass unglaublich viel Potenzial in ihm steckt. Es erfährt, wie wunderbar und einzigartig es ist. Dabei geht es nicht darum, perfekt zu sein oder so, wie andere es von einem erwarten, sondern eben der Mensch zu sein, der man wirklich ist.

Auch als das Kind scheitert und traurig ist, verliert es nicht den Mut und macht weiter. Begleitet wird es von einem süßen, kleinen Schweinchen, dass ihm hilft und Flügel von ihm bekommt - eine Art positives Gegenbild zum viel geschmähten "inneren Schweinehund". 

"Vielleicht" gibt einem beim Lesen das wohlige Gefühl, dass man, so wie man ist, genau RICHTIG ist - egal wie alt man ist. Erschienen ist das 44-seitige Buch im A4-Format beim Adrian Verlag und kostet 12,95 Euro.

 

"Was macht man mit einer Idee?"

Hier zeige ich euch ein weiteres wunderschönes Buch von Kobi Yamada. „Eine einzige Idee kann alles verändern“, heißt es am Anfang des Buches. Wie wahr!

Im Buch wird die Idee von einem goldenen Ei mit Krone symbolisiert. Als das Kind auf die Idee stößt, ist sie noch ganz klein, scheint unbedeutend und wird nicht beachtet. Doch das goldene Ei lässt nicht locker und folgt dem Kind überall hin. Als es endlich beachtet wird, wächst es und wird immer größer.

Das Kind findet Gefallen an seiner Idee, lässt sich jedoch zwischenzeitlich von anderen verunsichern. Glücklicherweise entschließt es sich, seinem Herzen zu folgen - und die Idee macht seine Welt immer schöner und bunter.

Um was für eine Idee es sich dabei handeln könnte, muss jeder Leser selbst entscheiden. Das Buch zeigt jedenfalls sehr bildhaft, dass Ideen wachsen müssen, Zweifel dazugehören und man trotz äußerer und innerer Widerstände an seine Träume glauben sollte. Die zauberhaften Bleistift-Illustrationen von Mae Besom erwecken die Geschichte zum Leben. Das Wachsen der Idee ist zeichnerisch wunderbar umgesetzt: Die graue Welt gewinnt immer mehr an Farbe. 

„Was macht man mit einer Idee“ wurde in den USA mit diversen Kinderbuchpreisen ausgezeichnet, hat 40 Seiten und ist im Adrian Verlag für 12,95 Euro erhältlich. Aus der "Was macht man mit ...?"-Reihe von Kobi Yamada gibt es noch zwei weitere Bände, in der es um Probleme und Chancen geht. Ich vermute ganz stark, dass diese Bücher ähnlich zauberhaft und motivierend sind. 

 

„Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd“

Ein weiteres wunderschönes Geschenkbuch, das ich besonders für Erwachsene empfehle, ist das Erstlingswerk von Charlie Mackesy, das in Amerika und England zum Bestseller wurde. Eigentlich ist es keine klassische Geschichte, sondern eine Sammlung kluger Gedanken für Groß und Klein, wunderschön und sehr besonders vom Autor selbst illustriert. 

Im Mittelpunkt steht ein Junge, der sein Zuhause sucht und dabei auf neue Freunde trifft: den ruhigen Fuchs, den kuchenliebenden Maulwurf und das starke Pferd. Von nun an gehen die vier Freunde nicht nur gemeinsam durch die Welt, sondern auch einen Weg der Unterstützung, Reife und Erkenntnis. Getreu dem Motto: "Der Weg ist das Ziel" oder "Zusammen erreicht man mehr als allein".

Auf ihrer Reise lernen sie, dass auch kleine Wesen Großes bewirken können, dass Weinen erlaubt ist und um Hilfe bitten keine Schwäche, sondern eine Stärke ist. Sie erfahren, dass man seine Besonderheiten nicht verstecken sollte, nur weil andere sie befremdlich finden könnten. Gemeinsam überwinden die vier Unwetter, Sturm und scheinbar undurchdringliche Wälder. Weil sie zusammen sind, brauchen sie keine Angst mehr zu haben.

Ein wunderbares Buch über Freundschaft, Mut und Selbstwertgefühl zum immer wieder ansehen! Erschienen ist es bei List (Ullstein Buchverlag), 128 Seiten kosten 20,00 Euro. 

Unsere Partner: