Biber & Butzemann

menu

Ihr sucht nach einem weihnachtlichen Buchgeschenk für die (Schwieger-)Mama, den kochbegeisterten Onkel oder die beste Freundin? Diese drei hochwertigen Haus- und Kochbücher bereiten den Beschenkten garantiert große Freude.

(unbez. Werbung) 

Das große Hausbuch zur Weihnachtzeit

„Das große Hausbuch zur Weihnachtzeit“ hält in jeder Hinsicht, was es verspricht. Mit gut 200 Seiten etwas größer als A4 bietet es ein buntes Potpourri an weihnachtlichen Ideen und Geschichten für die ganze Familie – das unterscheidet es von den anderen hier vorgestellten Büchern, die sich eher an Erwachsene richten.

Schon seit einigen Abenden lese ich mit meinem Jüngsten begeistert das Weihnachts-ABC, über Weihnachtsbräuche in aller Welt, aber auch Rekorde, Statistiken und Kurioses. Hinzu kommen Tipps und Listen, die die Feiertage stressfreier und schöner machen. Auch manches unnütze, aber sehr unterhaltsame Wissen für die Weihnachtsfeier wird vermittelt. Oder hättet ihr gewusst, dass die Rentiere des Weihnachtsmannes eigentlich weiblich sein müssen, weil männliche Rentiere vor Weihnachten ihr Geweih verlieren?

Acht längere weihnachtliche Geschichten von Theodor Storm, Hans Christian Andersen, Goethe und anderen sorgen ebenso für Stimmung wie zahlreiche Lieder und Gedichte. Die 20 Rezepte enthalten Klassiker wie Christstollen, Bratapfel oder Gans, aber auch tolle Geschenkideen wie Eierlikör-Herrentrüffel, Schoko-Kirsch-Whisky-Kuchen im Glas, Glühweinsirup, Apple-Butter oder Apfelkuchenlikör. Auch viele nette Bastelideen gibt es, wobei ich mir dabei gelegentlich erklärende Fotos gewünscht hätte.

Das Buch mit Leineneinband ist wunderschön gestaltet, mit Goldschnitt, Lesebändchen, traumhaften Fotos und vielen Illustrationen. Man kann es auch wunderbar als Adventskalender nutzen und jeden Tag gemeinsam darin lesen, so wie wir es gerade tun. Für 25 Euro ist das Schmuckstück bei arsEdition erschienen.

 

 

Erzähl mir von Weihnachten

„Erzähl mir von Weihnachten – Das Kochbuch mit festlichen Rezepten, wahren Geschichten und wunderbaren Überraschungen“ aus dem Hölker Verlag (Coppenrath) ist mit mehr als 200 Seiten fast im A4-Format eine umfangreiche Inspirationsquelle, vor allem für Hobbyköche und -köchinnen. Die rund 85 Rezepte aus den Kategorien Festliche Kleinigkeiten, Deftige Speisen für kalte Tage, Edles Gebäck und Desserts, Köstliches aus der Speisekammer und Weihnachtsbäckerei sind unglaublich abwechslungsreich.

Neben deutschen Klassikern wie Zimtsterne, Nussecken, Dominosteine, Entenbraten oder Wildrezepten gibt es auch Internationales wie Shortbread, Crostini mit Paprika und karamellisiertem Ziegenkäse oder Apfel-Zimt-Scones. Hinzu kommen raffinierte Rezepte wie gefülltes Schweinefilet mit Lebkuchensoße, gebratenem Broccoli und Mango-Couscous, Rotwein-Kirsch-Tarte, Kardamom-Parfait oder Lebkuchencreme mit Zwergorangen und Pistazien. Auch für Vegetarier ist einiges dabei, darunter Gebratener Rosenkohl mit Karottentalern, Chicorée mit gedünsteten Birnen und Mandeln oder Rotkohl-Risotto.

Besonders gut gefallen mir die selbstgemachten Geschenkideen unter dem Motto „Köstliches aus der Speisekammer“. Kürbis-Zimt-Chutney, Apfel-Konfitüre mit gebrannten Mandeln oder Mokka-Zimt-Likör – wer würde solche Überraschungen nicht gern unter dem Weihnachtsbaum finden?

Ergänzt werden die Rezepte durch 14 kleine Weihnachtsgeschichten – wahre Erlebnisse von Menschen wie du und ich. Damit hebt sich das Buch deutlich von ähnlichen Titeln ab, in denen man eher bekannte Geschichten, Lieder und Gedichte findet. Was "Erzähl mir von Weihnachten" darüber hinaus so besonders macht, sind die zehn Papeterie-Extras, die ebenso liebevoll gestaltet sind wie das ganze Buch: Geschenkanhänger, Etiketten für selbstgemachte Geschenke aus der Küche, Geschenkpapier und süße Postkarten sind zum Beispiel darunter. Die hochwertige Aufmachung mit Goldschnitt, Lesebändchen und Goldprägung auf dem Cover trägt ebenfalls dazu bei, dieses Buch zu einem wunderbaren Weihnachts-Geschenk zu machen. Kostenpunkt: 32 Euro.

 

 

Mein Weihnachten – Ein Streifzug durch den Advent

Die österreichische Spitzenköchin (zwei Michelin-Sterne!) Johanna Maier teilt in „Mein Weihnachten – Ein Streifzug durch den Advent“ ihre persönlichen Weihnachtserinnerungen von der Kindheit in der 1950er Jahren bis zum heutigen Fest mit den Enkeln. Neben 32 Rezepten gibt es Lieder und Gedichte, die zumindest ich teilweise noch nicht kannte – den österreichischen Lesern wird es vielleicht anders ergehen.

14 Bastelanleitungen erklären in kurzen Texten mit schönen Bildern, wie wir weihnachtliche Dekorationen und Geschenkideen schnell und einfach selbst herstellen können – ob aromatische Duftsackerl, Baumschmuck aus der Natur, Eiskerzen, ein Lebkuchenmobile oder selbst bedrucktes Geschenkpapier. Dazu gibt es viel Informatives rund um die Weihnachtszeit, aber zum Beispiel auch über die Rauhnächte, sowie jede Menge persönliche Erinnerungen und unterhaltsame Anekdoten.

Die Rezepte umfassen auch köstliche Getränke wie Winter-Wohlfühl-Tee, Beschwipste Schokolade Kurkuma Latte oder Nussschnaps. Hinzu kommt zahlreiches süßes Gebäck, aber auch (Knäcke-)Brot, diverse Fleisch- und Fischgerichte, Nachtischvarianten und auch Vegetarisches. Einiges eignet sich auch zum Verschenken, zum Beispiel der Ziegenkäse mit Haselnuss-Quendel-Honig. Ich werde als erstes die Kasnocken mit Röstzwiebeln, das Süßkartoffelragut und die Weihnachtliche Schokotorte ausprobieren. Die Rezepte erscheinen mir unkompliziert genug, dass auch alle, die von Spitzenkoch ähnlich weit entfernt sind wie ich, sie problemlos zubereiten können.

Das edle Halbleinen-Buch mit Lesebändchen und unzähligen stimmungsvollen, großformatigen Fotos hat rund 240 Seiten in einem Format zwischen A5 und A4. Erhältlich ist es für 30 Euro beim Servus Verlag.

 

Unsere Partner: Kita, Krippe, Kindertagespflege, Tagesmutter in Dresden Striesen