Biber & Butzemann

menu

Gut, dass wir gerade nicht ans andere Ende der Welt reisen müssen, um faszinierende Orte zu entdecken. Unsere drei heutigen Buchempfehlungen entführen euch in das Land der Wikinger – und zwar nicht in erster Linie nach Skandinavien, sondern vor allem nach Schleswig-Holstein. Das ist die Heimat meiner Praktikantin Michelle Stark, die ich darum als Expertin um diesen Gastartikel gebeten habe. 

(unbezahlte Werbung)

 

„Fred bei den Wikingern – Jarl Ragnalds Vermächtnis“

Die archäologische Abenteuer-Reihe rund um Fred entführt normalerweise Hörspielfans in die unterschiedlichsten Epochen der Weltgeschichte. Diesen Teil gibt es jedoch auch als bildgewaltiges gedrucktes Buch.

Leser ab 10 Jahren können Fred diesmal nach Dänemark begleiten. Durch rätselhafte Umstände trifft er auf den Wikingerjungen Ivar, der dort vor vielen Jahren lebte. Ivars Vater, der Anführer des Wikingerdorfes, kommt in einer Schlacht ums Leben. Nun soll Ivar seinen Platz einnehmen. Doch hat er auch die Qualitäten eines Anführers?

Fred und der Wikingerjunge werden gute Freunde und erleben allerhand Abenteuer. Fred erhält dabei aus erster Hand viele Einblicke in das Leben als Wikinger: Er lernt die Bräuche und den Glauben, aber auch manches Handwerk des nordischen Volkes kennen.  Oft hilft er Ivar dabei, seine Stärken zu erkennen und Hindernisse zu überwinden. Wird das genügen, um die Wikinger von seinen Führungsqualitäten zu überzeugen? Und schafft es das Dorf ohne Anführer einen Angriff des Jarls Eirik abzuwehren?

Tiefgehendes Wissen und umwerfende Illustrationen

Birge Tetzner schickt Fred und den Leser nicht nur in eine aufregendes Zeitreise, sondern liefert in gut recherchierten, eingeschobenen Kästen ergänzende Informationen zur Handlung. Diesen Spagat zwischen Abenteuer und Wissen meistert die Autorin mit Leichtigkeit. Sie verpackt Museumswissen gekonnt in eine mitreißende Geschichte, ohne belehrend zu wirken.

Die detailreichen Illustrationen in schönen, matten Farben von Karl Uhlenbrock lassen den Leser fasziniert in die Welt der Wikinger eintauchen und runden das hochwertige Gesamtbild des Buches ab. Eine Europakarte mit den damaligen Handelswegen der Wikinger hilft, die langen Schiffsreisen der Nordmänner besser nachzuvollziehen. Das Buch überrascht an vielen Stellen mit tiefergehendem Wissen, vor allem zur nordischen Mythologie und dem Bootsbau. Im Anhang finden sich noch einmal zusätzliche Infos, ein Glossar, eine Aussprachehilfe und eine Liste mit Wikingerorten. 

Das rundum stimmige, 208-seitige Hardcover-Buch zum Mitfiebern und Entdecken ist für 22€ beim ultramar media Verlag erhältlich. Alternativ könnt ihr das ebenfalls von ultramar produzierte Hörspiel mit bekannten Sprechern wie Andreas Fröhlich, Remo Schulze und Jürgen Thormann genießen. Mit 159 Minuten auf zwei CDs eignet es sich hervorragend auch für längere Autofahrten.

 

„Erik der Wikingerjunge“

Der 12-jährige Wikingerjunge Erik macht sich große Sorgen um seinen Bruder Leif, der vor ein paar Monaten auf Viking gefahren ist. Längst sollte Leif wieder zu Hause in dem kleinen Wikingerdorf sein, doch niemand weiß, was aus seinem Schiff geworden ist.

Darum macht sich Erik mit einem Dichter und Freund der Familie auf den Weg in die Hafenstadt Haithabu, wo Leifs Beutefahrt begann. Dort hofft der Junge, von den Seeleuten und Händlern mehr über den Verbleib seines Bruders zu erfahren.

Vielfältiges Bilder-Sachbuch für „Einsteiger“

Die Geschichte von Frank Schwieger und die lebensechten Illustrationen von Janna Steimann erwecken die Welt der Nordmänner für eine jüngere Zielgruppe ab 6 Jahren wieder zum Leben. Jede Doppelseite zeigt zum einen Illustrationen der Handlung, zum anderen detaillierte Abbildungen der behandelten Themen oder Landkarten der genannten Orte.

Ergänzend zur Geschichte gibt es nähere Informationen, zum Beispiel zum Schiffs- oder Hausbau, zur Religion, zu den Nahrungsmitteln der Wikinger oder ihrer Kleidung. Themen wie Sklaverei, Beutezüge, Mord und Plünderei werden jedoch ein wenig verharmlost.

Auf den letzten Seiten finden die Leser hilfreiche Tipps in Form von Links, Kontaktdaten und Empfehlungen rund um das Thema Wikinger. Das 50-seitige Bilder-Sachbuch ist für 15€ im Gerstenberg Verlag erhältlich.

„Abenteuer im Land der Wikinger – Lilly und Nikolas unterwegs zwischen Schleswig, Kiel und Flensburg“

Das Ferienabenteuer von Nicole Grom und Steffi Bieber-Geske verbindet ebenfalls eine unterhaltsame Geschichte mit vielen Informationen über die Nordmänner und deren Traditionen. Das Buch gibt Kindern ab 8 Jahren mit ihren Familien darüber hinaus aber auch noch hilfreiche Tipps und Anregungen für einen Urlaub im wunderschönen Norden Deutschlands.

Bereits zu Beginn der Reise stellt der Vater Lilly und Nikolas Rätselfragen und kleine Aufgaben und macht  den Urlaub so zu einer Schnitzeljagd. Dieser rote Faden zieht sich durch das gesamte Buch, was die Aufmerksamkeit von Lilly und Nikolas und auch der Leser garantiert. Und diese Aufmerksamkeit ist auch nötig, um die kniffligen Fragen des Vaters zu beantworten. An lehrreichen Informationen wird nämlich nicht gespart.

Die Leser begleiten Lilly und Nikolas bei den verschiedensten Aktivitäten und zu spannenden Schauplätzen. Typische Sehenswürdigkeiten wie das Wikingerdorf in Haithabu, das Laboeer Marine-Ehrenmal, Glücksburg und die Bonbon-Fabrik in Eckernförde sind nur einige der aufregenden Ausflugsziele der Familie. Auch an spaßigen Aktivitäten darf es nicht fehlen, und vom Freizeitpark Tolk Schau bis zu einem Segeltörn in der Kieler Förde ist alles dabei.

Spannende Lesereise durch Schleswig-Holstein

Das Miteinander der Familie, aber auch die kleinen Kabbeleien zwischen Lilly und Nikolas wirken sehr sympathisch und vertraut. Es fällt einem nicht schwer, sich mit den Charakteren zu identifizieren, sie auf ihren Abenteuern zu begleiten und das Land der Wikinger mit ihnen zu „plündern“.

Verbildlicht wird das Abenteuer in passenden Illustrationen und Landkarten von Sabrina Pohle. Die detaillierten Abbildungen und harmonischen Farben lassen den Lesern die raue Salzluft beinahe schmecken.

Der gut verständliche Schreibstil unterstützt den Lesefluss bei Leseanfängern. Des Öfteren lassen die Autorinnen aktuelle Trends in die Geschichte einfließen; beziehen sich beispielsweise auf Instagram, Influencer oder Helden des Marvel-Universums, um den historischen Stoff schmackhafter zu machen. Daher empfinde ich dieses Buch als sehr zeitgenössisch und modern. 

Als gebürtige Kielerin hatte ich viel Freude daran, zusammen mit Lilly und Nikolas die mir bekannten Orte noch einmal zu entdecken und mit anderen Augen zu erleben. So hielt das Abenteuer sogar manche Überraschung für mich bereit und zeigte mir neue Seiten meiner Heimat.

Das 128-seitige Hardcover-Buch für die ganze Familie ist für 15,95 € im Kinderbuchverlag Biber & Butzemann erhältlich.

 

Unsere Partner: